Schreck am Morgen

Bei unserem morgendlichen Spaziergang hatten meine Freundin Anke und ich neun Hunde dabei. Da es sehr stark regnete, hatten die Hunde aber nicht soviel Spaß. Ich habe schon festgestellt, dass Lumi, die rumänische Prinzessin keinen Regen mag. So wild und temperamentvoll sie sonst durch den Wald tobt, geht sie bei Regen nur lustlos mit uns mit. So blieb sie heute meistens hinter uns und latschte nur mit.

Auf einem schmalen Trampelpfad passierte es: Plötzlich kam eine Joggerin mit einem Schäferhundmix angelaufen. Wir haben alle Hunde herangerufen, die Joggerin nahm ihren "bei Fuß". Und da sah ich schon die Panik in Lumis Augen...

Ich habe noch versucht sie zu locken und zu beschwichtigen, aber sie drehte auf dem Absatz um und rannte davon. Die Läuferin hat ganz toll reagiert und ist extra einen anderen Weg gelaufen, um Lumi nicht weiter den Weg entlang zu treiben.

Tja, und dann bin ich mit meinen Bordern den Weg zurückgegangen, um Lümchen zu suchen. Copper und ich waren ganz aufgeregt und haben sie gesucht, Nug und Bounty waren eher entspannt. Nach fünf Minuten (und fünf Minuten sind echt lang) haben wir sie im Gebüsch neben dem Weg gesehen. Als sie uns sah und hörte, kam sie angelaufen, Cop rannte ihr schon entgegen. Zum Glück hat sie sich gefreut uns zu sehen und hat sich anleinen lassen. Den Rest des Spaziergangs hat Lumi aber wieder entspannt gemeistert, sie war danach nicht verstört oder so. Daheim angekommen haben Lumi und Coppi sich aneinander gekuschelt und mal erst tief und fest geschlafen.

So cool und unproblematisch Lumi auch ist, darf man nicht vergessen, dass sie viele Dinge noch nicht kennt. Wir haben schon einige Läufer getroffen, dann setzt die kleine Maus sich meistens an den Rand und läßt sie passieren oder kommt zu mir. Aber diese Joggerin war wegen des Wetters total vermummt und hatte den großen Hund neben sich, der auch noch einen dicken Stock trug. Vermutlich hat Lumi diese Silhouette nicht erkannt.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Martina (Dienstag, 13 Mai 2014)

    Was für ein Schreck. Aber dass sie danach gleich wieder Zutrauen hatte, sagt schon viel über die kleine Maus. :-)

  • #2

    Karinj (Mittwoch, 14 Mai 2014 11:27)

    Oh jeeh ! Die arme Kleine! Ja sicher gibtbes noch viele Dinge, an die sie sich erst gewöhnen muss. Denke aber, sie ist auf dem richtigen Weg, das zeigt ihr Zutrauen schon nach so kurzer Zeit!