BESTANDEN!!!

Seit Samstag, den 31.01.2015 bin ich zertifizierte "Hundeerzieherin und Verhaltensberaterin IHK"!

Nach den theoretischen Prüfungen im Oktober, fanden Freitag und Samstag die praktischen Prüfungen in Düsseldorf und Engelskirchen statt.

Viele haben mich gefragt, warum ich diese Ausbildung mache, da ich doch meinen Beruf schon so lange ausübe. Hier einige Worte dazu:

Bisher war der Beruf "Hundetrainer" nicht geschützt und sobald man ein Gewerbe angemeldet hatte, konnte man als Hundetrainer arbeiten. Das hat sich aber seit dem überarbeiteten Tierschutzgesetz geändert. Wer Hunde für Dritte ausbildet oder die Ausbildung der Hunde durch den Tierhalter anleiten will, muß nachweisen, dass er qualifiziert ist. Es obliegt dem zuständigen Veterinäramt, eine Erlaubnis zu erteilen. Auf jeden Fall anerkannt sind die Prüfungen der IHK und der Tierärztekammern Niedersachsen oder Schleswig-Holstein.

Da ich aus Erfahrung weiß, dass sich in der "Hundeszene" genug schwarze Schafe tummeln, befürworte ich eine einheitliche, fachlich fundierte Ausbildung.

Trotz meines Studiums der Biogeographie und Zoologie, der Ausbildung zur Clickertrainerin, zahlreicher besuchter Fortbildungen und Seminare, einer mindestens 600 Bücher umfassenden Hundebibliothek und einer 14-jährigen Berufserfahrung möchte ich meinen Kunden zeigen, dass ich immer nach dem neuesten Stand der Wissenschaft arbeite. Und ich hoffe, dass ist mir mit diesem Zertifikat gelungen!