Laufende Trainerausbildung Nasenarbeit

Am letzten Wochenende (25. und 26.07.2015) war ich wieder bei der Trainerausbildung Nasenarbeit. Wie immer, war es wahnsinnig spannend und lehrreich.

Die meisten meiner Kunden wissen ja schon, dass ich diese Ausbildung zur Zeit mache und einige haben ja auch schon fleißig mitgefährtet :-).

Aber hier ein paar kurze Sätze zu dieser tollen Weiterbildung, die vom Animal-Team Schwerte angeboten wird. Die Referentin ist Silvia Weber, die ich schon von früheren Seminaren her kenne und sehr schätze.

Insgesamt verbringen wir sieben Wochenenden...

...miteinander und lernen unterschiedliche Methoden der Nasenarbeit kennen. Am letzten gemeinsamen Wochenende müssen wir unsere Abschlußarbeit präsentieren, die wir uns vorher aussuchen durften.

Im ersten Modul dieser Fortbildung haben wir uns mit dem Fährten beschäftigt. Daran habe ich mit Lumi teilgenommen. Das zweite Modul stand unter dem Motto "Fährten und ID-Fährten". Das habe ich mit Copper mitgemacht. Letztes Wochenende haben wir die Geruchsunterscheidung kennengelernt. Und da war natürlich Nugget auch mal dran. Alle Hunde haben konzentriert mitgearbeitet und hatten sichtlich Spaß an der Nasenarbeit. Fährten lieben alle meine vier Hunde und die Geruchsunterscheidung werden sie ab jetzt lieben lernen. Nasenarbeit ist so eine tolle Möglichkeit, den Hund artgerecht und sinnvoll zu beschäftigen, ohne ihn unnötig hochzupushen! Nach den Sommerferien wird es einige Angebote dazu in der Hundeschule geben.

Ein paar Bilder von den Wochenenden sind unter "Galerie" zu finden. Die tollen Fotos von Nugget hat meine Trainerkollegin Simone gemacht. Danke dafür!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0